Wieder ein Münchner Quinté+-Treffer

Edington überzeugt in Maisons-Laffitte

Blog | 04.06.2017 – Quinté+-Rennen in Frankreich sind ein wenig die Königsdisziplin der Handicaps, denn die Rennen sind höher dotiert, mit großen Besetzungen ausgestattet und aufgrund der dicht beieinander liegenden Handicap-Marken, bis zum Ziel stets heiß umkämpft.

Wieder ein Münchner Quinté+-TrefferWieder ein Münchner Quinté+-Treffer

Bereits vor wenigen Wochen konnte sich Sarah Steinberg mit Stall „Wo laufen sie denn“-Sprinter Lord Roderick in die Siegerliste einer solchen Prüfung eintragen, denn der Vierjährige holte sich einen Sieg über die Sprintdistanz in Chantilly. Etwas weniger als vier Wochen später war nun der nächste Treffer in einem Quinté+-Handicap für Steinberg fällig, der allerdings nicht ganz so überraschend kam, wie der Sieg im Mai. Über 2.400 m bestätigte Edington aus dem Stall Salzburg seine feine Form, und holte sich den Sieg im Prix du Palais du Louvre, in dem der Fünfjährige sehr günstig engagiert war. Nach einem guten Start, direkt hinter der Spitze postiert, ging der Hengst 200 m vor der Linie mit Tony Piccone im Sattel aus dem Windschatten der Führenden zum Angriff über und bekam mit gutem Speed Dark Wave und Polo leicht in den Griff. Auf Sieg bezahlte der Salzburger 75:10.

Das Video des Rennens finden Sie hier

0 Kommentare | Kommentar verfassen

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare verfasst.

Kommentar verfassen

Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge im darauf folgenden Textfeld ein.