Stimmungsvoller Aufgalopp in die Saison 2014

5.000 Zuschauer sorgen bei tollen Bedingungen für guten Umsatz

News | 21.04.2014 – Bei feinen äußeren Bedingungen verfolgten am Eröffnungstag 5.000 Zuschauer die sieben Rennen des ersten Riemer Renntags 2014, sorgten am Totalisator für guten Umsatz und sehr gute Stimmung.

Stimmungsvoller Aufgalopp in die Saison 2014

Bei feinen äußeren Bedingungen verfolgten am Eröffnungstag 5.000 Zuschauer die sieben Rennen des ersten Riemer Renntags 2014, sorgten am Totalisator für guten Umsatz und sehr gute Stimmung.

Nur fünf Pferde gingen im ersten Rennen der Riemer Saison 2014 an den Start, darunter zwei Pferde aus dem Stall von Werner Glanz. In einer spannenden Entscheidung holte sich die zweite Farbe des Stalles Montabaary zur Toto-Quote von 77:10 unter Benjamin Clös den Treffer, siegte knapp vor Trainingsgefährtin Shirbanu, die unter Tamara Hofer das Nachsehen hatte. Erst auf Rang drei kam Favorit Marju Prince über die Linie.

Im Otto Gervais-Erinnerungsrennen konnte sich Simba aus dem Traininsquartier von Andreas Wöhler in die Siegerliste eintragen. Nach einem Rennen im Mittelfeld bot sich der Hengst im Einlauf fein an und verwies Dime Dancer (T. Hofer) und die Schlenderhaner Mit-Favoritin The Firefly auf die weiteren Plätze.

Den ersten Lauf zum Bayerischen Amateurchampionat holte sich der Iffezheimer Gast Palm Danon, der mit Andrea Schneider den Sieg für den ehemaligen Münchner Trainer Gerald Geisler perfekt machte. Sepideh und Kowalsky endeten knapp dahinter auf den Plätzen zwei und drei. 

Einen zweiten Treffer für den Stall von Werner Glanz und Jockey Benjamin Clös gab es durch King Goofi der im 4. Rennen The Tigress und Jumeirah in die Schranken wies.

Glück im Unglück hatte die junge Tamara Hofer. In aussichtsreicher Lage kam die junge Reiterin im Einlauf bei ihrem Angriffsversuch zu Fall, blieb aber unverletzt. Den Sieg im Frühjahrs-Preis sicherte sich Pretty Luna, die ihrem Besitzer Rennstall Eivissa einen zweiten Sieg an diesem Wochenende bescherte. Bereits gestern siegte für die rosa-schwarzen Rennfarben des Münchner Stalles Feuerblitz in einem Listenrennen in Berlin-Hoppegarten. Pech dagegen für die Schlenderhaner Stute Identity, die vom reiterlos gewordenen Pferd behindert wurde und so am möglichen Sieg gehindert wurde. 

Etwas kurios endete das sportliche Highlight des Tages der Oster-Ausgleich, in dem New Fighter das Ziel als Erster überquerte und auch für die Wetten als solcher bestätigt wurde. Als sportlichen Sieger bestätigte die Rennleitung allerdings Rossetti. Beim fälligen Reiterwechsel auf New Fighter von Tamara Hofer auf Katarina Irmer, wurde das Gewicht der Reiterin versehentlich nicht angepasst, weshalb die Rennleitung zu dieser Entscheidung gezwungen war.

In der Abschlussprüfung gab es einen weiteren Münchner Treffer durch Oceanmambo, der Gastjockey René Piechulek noch einen Tagestreffer bescherte. Die weiteren Plätze gingen an Sunny Beach und Ivana.

Bildquelle: Lajos-Eric Balogh/turfstock.com