Neue Saison - neue Gastronomie

Minga Event und Catering sorgt für das leibliche Wohl

Blog | 25.04.2018 – Nach drei Jahren unter der Regie von Käfer, wechselt der Gastronom auf der Galopprennbahn in München-Riem zum Start der Saison 2018.

Neue Saison - neue GastronomieNeue Saison - neue Gastronomie

Verantwortlich für das leibliche Wohl der Rennbahnbesucher ist in der Saison 2018 die Minga GmbH, die in der vergangenen Saison schon auf der Fläche mit ihren zwei Foodtrucks in Erscheinung getreten ist. Nun wird es für die Catering-Spezialisten die in München schon für große Unternehmen wie Microsoft, L’Oreal und Co. tätig und den großen OnlineGründer-Kongress Bits & Pretzels versorgen eine Nummer größer. Zu betreuen gilt es neben den Besuchern auf der Fläche auch die Tribüne im 1. und 2. Stock und die Riemer Alm. 

Spricht man mit Thomas Glashauser, geschäftsführender Gesellschaft des neuen MRV-Gastronomen sprudeln die Ideen für Riems Rennbahngastronomie.

Auf der Fläche soll ein vielfältiges und abwechslungsreiches Angebot die Ansprüche des Publikums
befriedigen.
Am Champagnerstand wird es zukünftig neben dem „prickelnden Franzosen“ Kaffee-Spezialitäten des Hauses Dallmayr und die Cocktail-Klassiker Hugo, Aperol Spritz und Pims Cup geben. Außerdem im
Angebot frische Tramezzini in verschiedenen Sorten, gegen den kleinen Hunger zwischendurch!

Ohne Würstel kein Renntag so lautet das Motto am Grill-Stand an dem man neben roter und weißer Bratwurst auch Käsekrainer und die beliebte Steaksemmel mit Schmelzzwiebeln ordern kann.

Mit dabei hat die ME auch in dieser Saison die beiden Foodtrucks. An jedem Renntag warten an einem der Trucks Hamburger oder Cheeseburger zu dem Pommes oder Süßkartoffel-Pommes serviert werden. Der zweite Truck wird ein wechselndes Speiseangebot bieten. Asia, Pulled Pork oder auch Knödelvariationen sind derzeit im Ideenranking weit vorne. Ergänzt wird das Angebot auf der Fläche um den Crêpe-Stand. Hier gibt es den beliebten Klassiker aus Frankreich in pikanten und süßen Variationen.

In der Alm wird die bayerische Tradition gepflegt, sodass man sich auf klassische Biergarten-Spezialitäten von Scheinebraten bis Obazd’n freuen darf. Wie in der Vergangenheit bewährt wird die Alm auch zukünftig in einen Self Service- und einen bedienten Bereich unterteilt.

Gastronomisch war in den letzten Jahren der 1. Stock des Tribünenhauses ein wenig ins Hintertreffen geraten. Hier haben sich die ME-Macher ein neues Konzept überlegt dass vielversprechend klingt. Ein nagelneuer Pizzaofen, der von einem Pizzaiolo einer bekannten Münchner Pizza-Kette versorgt wird, zaubert frische, krosse Pizza in Top-Qualität. Außerdem wird die ein oder andere Pasta-Spezialität das Angebot ergänzen, sodass einem „italienischen Nachmittag“ nichts im Wege steht.
Im 2. Stock des Tribünenhauses wartet auf die anspruchsvollen Besucher der Rennbahn eine hochwertiges all inclusive Büffet. Neben vielfältigen Vorspeisen bietet das stets nach dem saisonalen Angebot ausgerichtete Buffet drei Hauptgerichte (Fleisch, Fisch, Vegetarisch) und eine reichhaltige Auswahl feiner Nachspeisen. Zum Buffetpreis von 79 EUR pro Person gehören alle nichtalkoholischen Getränke, Bier, Kaffee, Tee und Wein.

Neben den Renntagen erwarten sich die neuen Gastronomen auch die Betreuung der ein oder anderen Veranstaltung, nicht nur in der Riemer Alm, sondern auch im Bereich der Tribüne die über einiges Potenzial verfügt.

Wir wünschen der Minga Event und Catering Hals und Bein für die neue Aufgabe und wünschen den Besuchern schon jetzt guten Appetit!!!

0 Kommentare | Kommentar verfassen

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare verfasst.

Kommentar verfassen

Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge im darauf folgenden Textfeld ein.