Münchner Sieg in Compiègne

Das Wochenende im Rückblick

Blog | 23.04.2018 – Riems Trainer waren von Samstag bis Montag in Berlin, Mailand und Compiègne am Start. Hier ein kurzer Überblick über die Ergebnisse.

Münchner Sieg in CompiègneMünchner Sieg in Compiègne

Bereits am Samstag war Sarah Steinberg mit Royal Fox und Lady Jane nach Berlin gereist. Während es für den Fuchs in der Hauptstadt nicht zu einer Prämie reichte, konnte die Stute trotz ungewohnter gerader Bahn eine gute Leistung abrufen und holte sich einen vierten Rang.

Am Sonntag gastierte Steinberg in Mailand, bot den Dreijährigen The Way of Bonnie in den Farben von Kurt Fekonja auf Listenebene auf und der talentierte Hengst zeigte einmal mehr sehr viel Talent. Nach langsamem Start lange Zeit am Ende des Feldes zu finden, stand der Hengst im Einlauf den besser platzierten Pferden in nichts nach und endete unweit der Dreierwette auf dem vierten Rang. Gut möglich, dass er den Weg in das Derbi Italiano in Rom nimmt.

Am Montag sogrte der von John Hillis trainierte Atillio für einen Paukenschlag in Compiègne. In einem Rennen der Kategorie D unter Ioritz Mendizabal aufgeboten, zeigte der Griffo Racing- Crack eine astreine Leistung und siegte beim Jahresdebüt als 220:10 Außenseiter gegen den heißen Favoriten Monreal aus dem Stall Ullmann nach großem Kampf. In der entscheidenden Phase nicht mehr ganz mithalten konnte Quidamo, der beim Jahresdebüt auf Rang sieben über die Linie kam. Nichtstarter war Lady Magic, die eigentlich ebenfalls für dieses Rennen vorgesehen war.

0 Kommentare | Kommentar verfassen

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare verfasst.

Kommentar verfassen

Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge im darauf folgenden Textfeld ein.