Münchner Paukenschlag in der Hauptstadt

Kashmar siegt im Hoppegarten-Highlight

Blog | 19.04.2017 – 105:10 gab es auf den Sieg der in München von Werner Glanz trainierten Stute die sich neben 16.000 EUR Sieg-Prämie das als Saison-Ziel ausgegebene blacktype sichert.

Münchner Paukenschlag in der HauptstadtMünchner Paukenschlag in der Hauptstadt

Es war ein Paukenschlag für den ein in München-Riem trainiertes Pferd am Ostersonntag auf der Hauptstadtbahn in Berlin-Hoppegarten sorgte. Der Sieg im erstmals ausgetragenen Altano-Rennen, einer Listen-Prüfung über 2.800 m, dortiert mit 27.000 EUR ging an die von Werner Glanz trainierte Darius Racing-Stute Kashmar. Im Sattel der Vierjährigen saß Bauyrzhan Murzabayev, ein Kasache der seit Beginn dieser Saison fest in Hoppegarten engagiert ist und am Ostersonntag drei Rennen für sich entscheiden konnte. Bei gutem Boden ließ der Kasache, Sieger von ca. 250 Rennen die Stute, die mit der Außenboxe gehandicapt war langsam eintreten. In der Gegenseite verbesserte sich die Stute in die Spitzengruppe, attackierte zu Beginn der Geraden und löste 200 m vor der Linie den Führenden Caccini von der Spitze ab. Zufrieden äußerte sich Werner Glanz der von den Steherqualitäten der Stute überzeugt war und nun den Sprung auf Gruppe-Ebene wagen möchte. Nach dieser eindrucksvollen Vorstellung geht die Stute, die sich nach diesem Start gut erholt präsentierte nun am 14.05. erneut in Hoppegarten an den Start. Ziel ist dann das 46. Comer Group International Oleander-Rennen über 3.200 m.

Bildquelle: Lajos-Eric Balogh / turfstock.com

0 Kommentare | Kommentar verfassen

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare verfasst.

Kommentar verfassen

Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge im darauf folgenden Textfeld ein.